[Zwischenspiel] Schnee

Um meiner Erkältung mal ein bisschen frische Luft zu verpassen, habe ich mich vorgestern dick eingepackt und bin einmal vor das Haus in Richtung Abfall und zurück spaziert. Danach war ich hinüber, aber dafür habe ich ein paar schöne Schneefotos gemacht. Glücklicherweise hat es bei uns nur nachts geschneit und tagsüber war es wunderschön. Gut getan hat der kleine Spaziergang auch noch (ja, das ist tatsächlich ein Spaziergang bis zum Abfall (;).

Ein kleiner Frühlingsgruß, der zwischen unseren Rosen neugierig hervorschaute.

Die große Wiese vor dem Haus. Seht es euch in groß an, dann seht ihr das traumhafte Glitzern in der Sonne. (Übrigens ist das ein großes Feld und nicht nur ein Stückchen Schnee).

Der Sonnenuntergang Richtung Schwarzwald. Der war wirklich wunderschön. Da habe ich mich abends noch mal eingemummelt und von der Terrasse aus fotografiert.

Eingeschneite Tanne und blauer Himmel und so ziemlich die einzige Wolke, die während meines Spaziergangs am Himmel war.

Meine Schuhe danach auf unserer Terrasse.

Und ein einsamer Rosenzweig im Zweig. Okay, so einsam ist er nicht, da sind noch viele Rosen um ihn herum 😉

Ich sehe mir den Schnee gerne an. Ich mach auch gerne kurze Spaziergänge. Vielleicht sollte ich mal in die Reben hochklettern, solange der Schnee noch liegt. Aber im Moment habe ich noch nicht das Bedürfnis nach einem längeren Spaziergang. Dazu bin ich noch zu wackelig auf den Beinen.

Was ist mit euch? Schneefans oder Sommerverehrer?

Weitere Posts zum Thema

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.