[E-Rezension] GONE: Verloren – Michael Grant

Titel: GONE. Verloren
Autor: Michael Grant
Band: 1/aktuell 6
Original: Gone
Verlag: Ravensburger
Erschienen: 2008
ASIN: B004WX7NWY 
Preis E-Book: 6,99€





Autor

Michael Grant, der in Kalifornien geboren wurde, hat ein bewegtes Leben: Als Kind besuchte er zehn Schulen in fünf amerikanischen Staaten und verbrachte einige Zeit in Frankreich, Italien und auf den Azoren. Er hat spät angefangen, Kinder- und Jugendbücher zu schreiben, ist aber inzwischen umso aktiver als Autor. Derzeit lebt er mit seiner Frau, der Autorin Katherine Applegate, und seinen zwei Kindern in North Carolina. Gemeinsam mit ihr hat er über 105 Bücher geschrieben.


Inhalt

Das Leben in der beschaulichen Kleinstadt Perdido Beach wird für Sam und seine Freunde zum Albtraum: Plötzlich verschwinden alle Bewohner spurlos, die älter als fünfzehn Jahre sind. Eine gigantische Mauer umschließt die Stadt. Es gibt kein Entrinnen, nur die nackte Angst, denn schon bald ziehen marodierende Banden durch die Stadt. Ein erbitterter Kampf ums Überleben beginnt – und ein Kampf gegen die Zeit: Sam wird in 299 Stunden selbst fünfzehn…

Erster Satz

Der Lehrer, der gerade noch über den Bürgerkrieg gesprochen hatte, war auf einmal weg.

Meine Meinung

Was für ein spannender Einstieg in diese Reihe! Ich hab schon bei Marlen Haushofer die Idee der Wand, die einen komplett von der Außenwelt abschottet, innerhalb derer man der einzige Überlebende ist, geliebt! Und hier wird genau dieses Szenario in einem Jugendbuch mit mehr Protagonisten und einer weiteren Einschränkung – der Altersgrenze – auf die Spitze getrieben. Das aber durchweg im positiven Sinne!

Es gibt so viel Spannendes an diesem Buch: Wie die Kinder sich mit der Situation arrangieren – denn da gibt es ja nicht nur die selbständigen Teenies, sondern auch Babies und Kleinkinder. Wie sollen diese sich versorgen, was geschieht mit ihnen? Michael Grant hat alles bedacht und so entsteht eine ganz eigene Organisation, durchaus auch mit bedrückenden Momenten.
Ohne offensichtliche Regeln, ohne… ja, ohne jemanden, der Gesetze durchsetzt, gibt es natürlich auch Gruppierungen, die eher nicht dem Allgemeinwohl zugewendet sind. Das alles baut sich überaus logisch auf und wirkt stellenweise beeindrucken (und beängstigend) realistisch.

Und dann gibt es da ja noch den fantastischen Teil: So entwickeln einige Kinder besondere Fähigkeiten, etwa Feuer aus den Händen schießen oder Licht entstehen zu lassen. So auch Protagonist Sam. Dies ergibt zusätzliches Konfliktpotential und es entstehen schließlich auch zwei Fronten – doch mehr möchte ich euch gar nicht verraten, denn es lohnt sich wirklich, das selbst nachzulesen! Und wenn man erstmal liest, mag man das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen ♥

Wer jetzt denkt, dass bei all dem die Protagonisten möglicherweise eher flach sind und vielleicht noch so genau ausgearbeitet sind, irrt sich. Jeder Charakter bleibt einem im Gedächtnis. Michael Grant gelingt es einfach, mit nur wenigen Worten eine detaillierte Figur zu entwickeln. Natürlich wird da hin und wieder ein Klischee bedient, doch bei der Vielfalt, die hier geboten wird, ist das auch keine so große Sache.
Ich habe die Protagonisten schnell ins Herz geschlossen, egal ob Sam, Astrid oder auch Edilio. Sehr sympathisch, sehr realistisch, sehr menschlich.

Fazit

Da schulde ich der lieben Leserin für ihre tolle Rezension ein dickes Danke, denn ohne sie wäre ich nie auf dieses Dystopien-Juwel gestoßen! Ich bin begeistert, es ist ein Lesehighlight und irgendwann demnächst muss ich mir Band 2 gönnen, denn ich will mehr!

Bewertung

Quellen
Cover; Autorenvita; Inhalt
Das Zitat ist dem Buch entnommen und auf der angegebenen Seite zu finden.

Weitere Posts zum Thema

2 thoughts on “[E-Rezension] GONE: Verloren – Michael Grant

  1. Das ist definitiv meine Lieblingsdystopie! Noch immer! Gone 1 habe ich regelrecht verschlungen. Leider bin ich noch nicht dazu gekommen, die anderen Bände zu lesen, obwohl sie schon hier liegen.
    Schön, dass es dir auch gefallen hat! Liebe Grüße, Iris

    PS: Danke für die Verlinkung! 🙂

    1. Bin gespannt, wie dir dei Fortsetzungen gefallen (und freu mich auf deine Rezensionen).

      Sehr gern, immerhin hast du mich davon überzeugt 😉

      Alles Liebe, Chimiko

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.