[Kommentar] Ich knall euch ab! – Morton Rhue

Bildquelle

Erster Satz


Liebe Mom, wenn du das liest, bin ich nicht mehr.






























Meine Meinung


Ich knall euch ab! ist eines dieser Bücher, das mir aufgrund seiner unglaublichen Realitätsnähe wirklich Schauder den Rücken runterlaufen lässt. Punkt. Das ist einfach eine Tatsache. Der Titel sagt eigentlich schon alles, es geht um ein Thema, das schon seit Jahren aktuell ist und wohl leider auch eine Weile aktuell bleiben wird, Amokläufe an Schulen. Morton Rhue hat dies sehr realistisch zusammengefasst, so ist das Buch einfach keine Geschichte ‚in einem Stück‘, sondern sozusagen ein Flickwerk aus vielen kleinen Texten: Aussagen von Verwandten, Mitschülern, Freunden, die aus verschiedenen Zeiten stammen und somit ein Gesamtbild liefert, aber auch E-Mails, Chats und vor allen Dingen der Abschiedsbrief eines Täters. Dadurch wird diese Geschichte noch realistischer und wahrscheinlicher, es wird in sich greifbarer, weil es schlicht und einfach real wirkt. Man hat das Gefühl, dass dies wirklich so geschehen könnte oder möglicherweise geschehen ist, aber definitiv leider immer wieder so ähnlich geschehen wird.

Für mich hat der Autor diese gesamte Grundsituation einfach unglaublich gut eingefangen. Er geht auch auf die Hintergründe ein, jedoch nicht nur auf die der Täter, es wird einfach das Gesamtbild an Schulen beschrieben: die Grüppchenbildung, die beliebten Schüler, das Mobbing von Menschen, die anders sind, Lehrer, die doch auch nicht immer hinschauen oder es eben schlicht und einfach nicht merken. Morton Rhue macht es sich nicht einfach, in dem er nur den Tätern die Schuld gibt (oder diese reine Ego-Shooter-sind-schuld-Nummer beschreibt), hier wird in einem relativ nüchternen Grundton, weil es schlicht und einfach keinen Erzähler, sondern nur Aussagen gibt, beschrieben, wie es dazu kam, was passiert ist usw. Jeder hat Einwirkung auf die Situation, einfach jeder, ob Täter oder späteres Opfer.

Nicht jeder wird dieses Buch gerne lesen, denn durch die vielen kurzen Erzählungen gibt es häufige, manchmal auch abrupte Wechsel und die Geschichte, obwohl man eigentlich weiß, worum es geht, baut sich erst langsam auf. Mich hat diese realistisch wirkende Darstellung angezogen, ob das bei jedem so ist, weiß ich nicht.

Dafür habe ich einen großen Kritik-Punkt: die Übertragung in das E-Book-Format. Ich kann es nicht anders sagen, aber ich fand sie enttäuschend. Mitten in der Zeile finden Trennungen statt (oder sollte ich lieber Trennun- gen schreiben?), das gesamte Format passt einfach nicht. Ich habe mich gefreut, dass ich die Möglichkeit hatte, dieses Buch auf meinem Reader zu lesen, doch finde ich es einfach schade und vor allen Dingen hat es mich auch interessiert, dass die Umsetzung einfach nicht gut gelungen ist.


Fazit


Ein Buch, das Gänsehaut verursachen kann, weil es einfach so nahe an der Realität ist und die andere Seite von Amokläufen erläutert.

Kleine private Anmerkung


Als ich in der Oberstufe war, wurde in der Schule Amoklauf-Alarm ausgelöst. Wir hatten letztlich früher Schluss, Polizei hat den Eingang überprüft und danach hatten wir noch einen Tag frei. In einer anderen Schule saß vor jeder Tür ein schwer bewaffneter Polizist. Letzten Endes wurde der Junge auch gemobbt und hat sich ’nur‘ umgebracht, doch weil er Ego-Shooter gespielt hatte, wurde er verurteilt – auch weil es keinen Abschiedsbrief gab. Dieses Buch hat mich immer wieder an diese Situation erinnert und das ist es, was ich so gut daran finde, es soll den Menschen zeigen, wie es zu einem Amoklauf kommen kann, es soll aufklären, aber dafür muss es nicht als gute Unterhaltungsliteratur gelten und das hat Morton Rhue hier für mich geschafft.

Weitere Posts zum Thema

4 thoughts on “[Kommentar] Ich knall euch ab! – Morton Rhue

    1. Das ist lieb von dir, ich habe den TAG aber tatsächlich schon ausgefüllt und vordatiert, so dass er gestern abend online ging.

      Alles Liebe, Chimiko

  1. Hallo Chimiko,

    ein Buch das besonders durch seinen knackigen Schreibstil besticht, wie ich finde.
    Aber auch sehr gefühlvoll beschreibt der Autor beide Seiten…normale Schüler und den Amokläufer selber .

    Für mich persönlich besser als "Es wird keine Helden geben" was man in dieser Richtung lesen kann…..

    LG..Karin..

    1. Hallo Karin,

      ich muss sagen, ich habe auch vor kurzem 'Es wird keine Helden geben' beendet, finde allerdings, dass man die beiden Bücher nicht so direkt vergleichen kann. 'Ich knall euch ab!' wirkt eher wie eine Dokumentation, die den Weg zeigt, wie das passieren kann, aber Anna Seidel geht da ja eigentlich mehr darauf ein, wie so ein Amoklauf verarbeitet wird. Ich mag beide Bücher auf ihre Art und Weise.

      Alles Liebe, Chimiko

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.