[Rezension] Level 6. Unsterbliche Liebe – Michelle Rowen

Titel: Level 6. Unsterbliche Liebe
Autor: Michelle Rowen
Original: Countdown
Verlag: Darkiss
Erschienen am:
ISBN:
9783862788781
Preis: 12,99 €
Leseprobe










Autor

Michelle Rowens Name steht für erfolgreiche paranormale Romances, Urban Fantasy und All Age Fantasy. 2007 erhielt sie das Holt Medallion für den besten Debütroman des Jahres, 2009 zeichnete die Jury der Romantic Times die Vampirromane der Bestsellerautorin aus. Michelle Rowen lebt in Ontario, Kanada.

Inhalt

Die 16-jährige Kira erwacht in einem dunklen Raum, verstört und hilflos. Aber nicht allein: Sie teilt ihr Gefängnis mit dem 17-jährigen Rogan, einem verurteilten Mörder. Unfreiwillig sind die beiden Kandidaten in der Gameshow ‚Countdown‘, in der es um Leben und Tod geht. Scheitern sie am nächsten Level, sterben sie live im Fernsehen. Den Teenagern bleibt keine Wahl – sie müssen mitspielen, wenn sie überleben wollen. Doch kann man einem Mörder trauen, und wenn er noch so schöne blaugrüne Augen hat? Trotz aller Versuche, sie gegeneinander aufzuhetzen, kommen Kira und Rogan sich immer näher und stoßen auf die schreckliche Wahrheit hinter dem grausamen Spiel…

Erster Satz

Man nennt es Nyktophobie.
S.9

Meine Meinung

Zuerst mal das Cover: Normalerweise ja etwas, das mich nicht so sehr tangiert, aber hier kann ich einfach nur sagen: Ich finde, es passt nicht zum Buch. Ich habe kein Problem mit der Farbe (diese Knallfarbe gefällt mir sogar), aber die beiden Menschlein darauf stören mich, denn auch wenn sie vielleicht Kira und Rogan darstellen sollen, entspricht zumindest Rogan überhaupt nicht meinen Vorstellungen, ganz im Gegenteil. Außerdem passt einfach diese Gesamtwirkung nicht zum Inhalt. Mir hätte es schlichter deutlich besser gefallen, also einfach die beiden Menschlein weggelassen und für mich wäre es ein tolles Cover gewesen.

Den Inhalt fand ich überraschend. Wenn ich ehrlich bin, habe ich mit einer Liebesgeschichte vor dem Hintergrund des Spieles gerechnet, doch letzten Endes gab es dabei wirklich unglaublich viele überraschende Wendungen und Details, die ich so nicht erwartet hatte. Um es kurz zu fassen: Das Buch hat doch tatsächlich Tiefe. Natürlich, das will ich gar nicht bestreiten, steht hier die Liebesgeschichte zwischen Rogan und Kira immer ein bisschen im Mittelpunkt, auch weil es das Spiel so will. Dennoch kommen die anderen Faktoren absolut nicht zu kurz und sind eigentlich ziemlich gleichauf gestellt: spannende Spielelemente, die bereits erwähnten Überraschungen im Inhalt, eine schön ausgearbeitete Vergangenheit und Welt, ein dazu passender detailreicher Hintergrund (auch des Spieles) und Charaktere, bei denen man nicht weiß, was man denken soll. Und es ist ein Einzelband! Die Geschichte ist abgeschlossen, ein kleines Wunder, oder? 😉

Kira ist ein schönes Mädchen. Und sie weiß ihre Schönheit einzusetzen, was wiederum bedeutet, dass sie eben nicht rum jammert, sie wäre nur durchschnittlich, nein, sie weiß, und das gefällt mir schon mal von vornherein richtig gut. In letzter Zeit bin ich einfach zu vielen Protagonistinnen begegnet, die als Model anfangen könnten, sich selbst aber für ein hässliches Entlein halten. Da ist Kira, die sich ihrer selbst so bewusst ist, mal wieder eine erfrischende Abwechslung. Hinzu kommt, dass sie ganz schön taff ist, immerhin lebt sie auf der Straße und kämpft sich so durch. Warum? Na dieses kleine Detail solltet ihr euch dann schon selbst erlesen! Allerdings, für die, die jetzt denken, sie wäre perfekt: Kira ist alles andere als perfekt. Sie hat auch schwache Seiten, die sich im Laufe des Buches immer wieder deutlich zeigen und ihr auch ab und zu leichte Probleme bereiten. Sie ist einfach eine detailliert ausgearbeitete Protagonistin.
Rogan ist geheimnisvoll für Kira, daher erfährt auch der Leser nur Stück für Stück, wer er ist und was er macht und warum er hier ist und was es mit ihm auf sich hat und… seine Geschichte. Daher möchte ich jetzt auch nicht zuviel vorweg nehmen.

Natürlich ist das hier nur ein Einzelband und auch wenn ich dessen ausgearbeiteten Hintergrund schon gelobt habe, gibt es da auch ein paar schwammige Details: Es mutet schon leicht dystopisch an, wenn man von der Entstehung dieser ‚Welt‘ hört, wenn man ihre Hintergründe liest und von der Kolonie erfährt. Nur leider bleibt das alles recht schlicht gehalten und man erfährt hier nicht so viel. Mich hat es neugierig gemacht, ich hätte gerne mehr über das große Unglück erfahren, doch – wie bereits geschrieben – es ist ein Einzelband und für einen Einzelband reichen diese Hintergründe auch aus. Es hat gepasst und zu viel Information hätte vermutlich die Spannung der eigentlichen Geschichte auch gestört.

Fazit

Fazit: detailreiche Geschichte, überraschende Wendungen, Charaktere mit Tiefe – es ist ein Buch, das sich gut lesen lässt und das mit seinen doch (ich wiederhole mich mal) überraschenden Hintergründen überzeugen kann. Mir gefällts!

Bewertung



Mein Dank geht an den Darkiss-Verlag sowie Blogg dein Buch für das Rezensions-Exemplar.

Quellen
Cover; Autorenvita; Inhalt

Weitere Posts zum Thema

4 thoughts on “[Rezension] Level 6. Unsterbliche Liebe – Michelle Rowen

  1. Hi Chimiko =)

    Dass die Geschichte abgeschlossen ist, ist doch tatsächlich ein absolutes Highlight in diesem ganzen Reihenwahn! Allerdings hatte ich für mich nicht das Gefühl, dass die Liebesgeschichten von Kira und Rogan im Vordergrund steht. Ich fand sogar die kam etwas kurz im Gegensatz zu anderen Exemplaren dieses Genres ^^.
    Der dystopische Aspekt kam wirklich kurz, aber mich hat das genauso wenig gestört wie dich. Mir gefällt's auch =). Da sind wir uns einig!

    LG
    Anja

    1. Hallo Anja!

      Ich muss sagen, ich empfand es einfach durch das Spiel so, dass die Zuschauer wollten, dass da auch etwas entsteht, um noch mehr Nervenkitzel zu bekommen. Daher war das für mich immer ein bisschen im Mittelpunkt 😀
      Da sind wir uns wirklich einig. Gutes Buch (und abgeschlossen… da kommt mir glatt ein Freudentränchen!)

      Alles Liebe, Chimiko

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.