[Zwischenspiel] Bücherregale… man ist doch nie zufrieden, oder?

Ja, da ich immer noch langsam lese, und auch nur ein beendetes Buch vorzuweisen habe, zu dem diese Woche auch die Rezension folgt, plaudere ich mal wieder ein bisschen 😉

Heute geht es um Bücherregale. Immer ein Thema, oder? Sie reichen nie aus, man braucht immer mehr davon und wie in drei Teufels Namen präsentiert man seine Bücher am Besten? Sortiere ich nun nach Verlag, nach Autor, nach Genre oder nach Farbe? Nach Größe, nach Form oder nach was? Da hat man absolut die Qual der Wahl. Sieht das jetzt gut aus? Gefallen mir diese Bücher übereinander? Oder ist das doch doof? Und wie sieht es aus mit Deko neben den Büchern? Stelle ich noch etwas in das Bücherregal rein oder lasse ich nur die Bücher wirken? Und wie zum Teufel kriege ich jetzt noch ein Bücherregal hier rein? Wie kann ich die Bücher jetzt stapeln, dass ich möglichst allen Platz nutzen kann und es nicht ganz bescheuert aussieht?

Nun… ich bin vor kurzem erst umgezogen und ich musste schon mal wählen, welche Bücher mich überhaupt begleiten. Allein das war schon superschwierig! Könnt ihr euch das vorstellen? Ihr müsst entscheiden, welche eure papiernen Babies euch begleiten dürfen und welche nicht mitdürfen? Ein absoluter Alptraum! Dann stand das fest und ich musste die drei Bücherregale, die dort verblieben sind, neu einsortieren und überlegen, wie mir das gefällt. Das war schon schwierig, denn plötzlich klafften dort Lücken, wo meine Lieblinge schon in Kartons verstaut waren und ich habe Ewigkeiten gebraucht, bis mir die Sortierung gefallen hatte. Doch es kam schlimmer: Ich musste hier drei Regale komplett neu einräumen, komplett neu. Ich habe Ewigkeiten gebraucht, ja? EWIGKEITEN! Und dann habe ich alles wieder ausgeräumt und neu eingeräumt. Und dann habe ich noch Bücher mitgebracht, von denen ich plötzlich dachte: Die müssen unbedingt hier bei mir wohnen. Das heißt, ich musste die alten Regale neu sortieren und meine neuen ebenfalls schon wieder.

Jetzt bin ich halbwegs zufrieden, habe mir aber wirklich viele Gedanken gemacht und sagt mir bitte, dass es euch nicht anders gehen würde. Sagt mir bitte, dass ihr genauso ratlos vor euren Regalen stehen würdet, bis ihr fertig seid und halbwegs zufrieden seid. Sagt mir bitte, dass ihr ebenfalls die Regale zig Mal wieder einräumen müsstet.
Ich glaube auch, dass ich eine chaotische Situation habe, die vielleicht nicht immer auf den ersten Blick ersichtlich ist. Wie sortiere ich jetzt? Da habe ich verschiedene Kriterien: Zum Einen muss ein bisschen das Genre stimmen, aber innerhalb davon sollten auch die Autoren zusammen stehen und dann sollte es auch nach Farben sortiert werden. Ihr könnt hier einen Blick in meine Regale werfen, zumindest die Regale, die eben hier stehen:

Hier haben wir einen Fall von Autorenfarbsortierung, nämlich die Murakami-Bände hinter den Mercier-Büchern. Und wie ihr seht: Ich hab auch ein bisschen Deko in meinen Bücherregalen, nicht viel, aber ein bisschen muss sein. Doch neben den Tal-Büchern war mir eher wichtig, ein Buch auszustellen. Oben ist ein bisschen Thriller und Krimi, unten etwas Dystopien.

Ganz unten kommt dann mein Chaosfach, wo die Sortierung eigentlich kaum noch vorhanden ist 😉 Fantasy ist auch zusammen. Und meine kleine Eule.

Hier habe ich eigentlich nur Terry-Pratchett-Bücher stehen, die natürlich der Reihenfolge nach sortiert sind. DVDs und CDs mussten auch einen Platz finden und ganz unten – ihr seht es nicht – steht meine kleine Hausbar. Ansätze sind da… kann man da eigentlich von Deko sprechen? xD Würdet ihr eine Whiskyflasche schon als Deko sehen? Die hat unten nicht mehr reingepasst 😉

Jetzt mal im Ernst: Das größte Problem von uns Bloggern ist doch der SuB, oder? Den seht ihr bei mir ganz unten: Ja, dieser chaotische Haufen da! Und in letzter Zeit wächst er zwar nicht so sehr, wird aber leider auch nicht kleiner. (Ja, ich weiß, ich habe einen kleinen SuB… da seht ihr mal, ich habs einfach drauf xD) Wie haltet ihr das mit euren SuBs? Bei mir ist das ja wirklich noch ein SuB, bei vielen ja eher schon ein RuB. Und sehen die bei euch auch so chaotisch aus?

Meine Manga sind persönlich ja mein größtes Problem: Ich habe wirklich nur sehr, sehr, sehr wenige mitgenommen. Aber auch in meinen alten Regalen sind diese total gequetscht und haben kaum Platz. Ich wünschte mir wirklich, ich hätte mehr Platz für sie, aber das ist einfach nicht so. Oben sind meine Sailor-Moon-Manga, die ich nie missen wollte und die ich so was von liebe! Der Rest ist bunt gemischt.

Ach, ich frage mich wirklich, wie ihr das so handhabt. Was würdet ihr ändern, wenn ihr meine Bücherregale umsortieren würdet? Da wäre ich doch mal sehr neugierig. Habt ihr spezielle Vorlieben? Ich z.B. liebe die Schuhe, die da stehen und muss sie daher einfach ausstellen. Und lager auch gern mal Papiere oder ähnliches zwischen, bis ich dazu komme, es einzuräumen. Wie haltet ihr das?

Weitere Posts zum Thema

8 thoughts on “[Zwischenspiel] Bücherregale… man ist doch nie zufrieden, oder?

  1. Ich finde dein Bücherregal schön! Auch ich habe immer das Problem und überlege, wie meine Bücher am besten zur Geltung kommen:D Also schön, dass ich nicht alleine damit bin….<3

    1. Wer kennt das nicht, nicht wahr? Dank vielen Neueinzügen habe ich jetzt auch schon wieder das Problem, nachdem ich es jetzt erstmal zur Zufriedenheit hatte!

      Alles Liebe, Chimiko

  2. Huhu,
    ich selber wohne noch zu hause und versuche schon so langsam mich von ein paar Büchern zu trennen.. z.B. wenn welche total schön aussehen aber der Inhalt doof ist dann versuche ich sie zu tauschen oder zu verkaufen.

    Wenn ich mir deine Regale so ansehe würde ich deinen SuB zweireihig hinstellen und den Rest so lassen.

    Ich kann deine Sorgen aber verstehen 😉 Ich habe eine Schräge im Zimmer und meine Bücher sind kreuz und quer verteilt, sodass ich später gerne ein schönes Bücherregal haben möchte ;))

    Liebe Grüße,
    Lisa

    P.S diese Galaxyschuhe sind ja mal DER Hammer! 😉

    1. Der SuB steht jetzt tatsächlich zweireihig! Noch geht es auch, aber es sind leider viele neue Bücher dazu gekommen.

      Oh, eine Schräge ist natürlich auch nicht ohne… Eine große Bücherwand, das wäre es! Ein absoluter Traum, der mich total begeistern würde.

      Übrigens meinte meine Mutter zu mir: Ich bin gespannt, wann wir dir das nächste Regal kaufen müssen!

      Alles Liebe, Chimiko

      PS: Das finde ich auch, ich liebe diese Schuhe! Und sie sind bequem oO

  3. Hi Chimiko =)
    Oh man, ich sag dir, bei mir Zuhause herrscht grad überhaupt keine Ordnung im Regal ^^. Ich stapel gerade alles was ich so gelesen habe, einfach oben auf das Regal. Mal sehen, wann ich an der Decke ankomme ^^. Ich hab grad Null Muse dazu, hier irgendwie Ordnung reinzubringen. So richtig stören tut mich das Chaos aber auch nicht, daher wird es wohl noch ein bisschen so bleiben. Wenn ich an der Decke angekommen bin, mache ich mal ein Foto ^^
    Ich werde erst dann umziehen, wenn ich mir ein eigenes Haus leisten kann und da muss es natürlich einen eigenen Raum für meine Bücher geben ^^. Erst dann bin ich gewillt dort Ordnung reinzubringen. Mir würde es aber ganz genauso schwer fallen wie dir. Das soll ja schließlich am Ende gut aussehen ^^

    Und ja, du hast es drauf =). Ich habe noch einen SUB, keinen RUB. Meine ungelesenen Büchern stapeln sich woanders, in mein Regal kommen nur gelesene Bücher.

    Das einzige was mich sonst so an meinem Regal stört, ist der Staub! Da muss man echt regelmäßig drüber wedeln, sonst sieht das katastrophal aus =)

    LG
    Anja

    1. Der staub, der ist natürlich immer böse 😀 Total unnötig!

      Ich weiß ja, dass ich aus dieser Wohnung in wenigen Jahren ausziehen werde, von daher deprimiert mich das schon ein bisschen, aber da muss ich dann durch!
      Manchmal macht es mir Spaß, alles neu auf- und einzuräumen, manchmal hätte ich gerne eine Tür davor, dass man es nicht sieht *lach*

      Alles Liebe, Chimiko

  4. Das Problem mit den Regalen kennt wohl jeder 😉
    Ich kaufe nächste Woche noch zwei neue und bin gespannt wie lange ich brauche um glücklich damit zu sein. Aktuell lagern in meinem Zimmer die Bücher nämlich auf Stapeln und so langsam kann ich mir das nicht mehr ansehen, aber viel mehr Platz habe ich nicht… Naja…
    Ich finde jedenfalls deine Regale sehen so sehr toll aus 🙂

    LG
    Chrissi

    1. Danke dir 😉
      Ich denke, ich brauche auch bald ein neues Regal! Wobei ich sagen muss, ich lager immer wieder Bücher bei meiner Mutter in dem Zimmer dort aus, und behalte nur die Liebsten und Besten und Tollsten. Dennoch… der Platz reicht nie!

      Alles Liebe, Chimiko

      (Und unser angehender Beruf ist nicht förderlich, oder? ;))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.