[Abgebrochen] Zeit – Michael Bonifacio


Titel: Zeit
Autor: Michael Bonifacio
Verlag: Koios
Erschienen: März 2014
ISBN: 978-3-902837-25-7
Preis: 9,00€
Leseprobe

Autor


Er ist ein echter (ein „wahrer“) 1968er, geboren in Oberhausen, und
eigentlich gelernter Jurist. Beruflich schreibt er daher recht viel,
aber das reicht eben nicht. Also greift er auch in der Freizeit
gern zum Notebook (die berühmte „Feder“ hat bei ihm jedenfalls
ausgedient) und schreibt das auf, was er für spannend und interessant
halte, und das hat meistens mit Juristerei nichts zu tun. Schließlich
ist man ja auch noch ein Mensch …
Er hofft jedenfalls, den einen oder anderen Leser erfreuen zu können. Viele Grüße von dieser Stelle aus!

Inhalt

Für Jim Kontrast scheint sie stillzustehen; er glaubt, in seinem Leben verändere sich nichts mehr und es gäbe zwischen Vergangenheit und Zukunft keinen Unterschied. Im obskuren Institut für Neuroinformatik arbeitet man an der Verwirklichung der sogenannten entgrenzten Kommunikation: der Zusammenführung aller Gedanken aller Individuen zu allen Zeiten, an der Überwindung von Zeit und Raum.

 

Jim erreicht dort die interchronologische Kommunikation, wodurch er seine eigene Zeit frei wählen kann und in die heutige Gegenwart gelangt. In diesem Zustand begegnet er seiner – verlorenen – Jugendliebe Candice, die scheinbar bereits die entgrenzte Kommunikation beherrscht. Nur die entgrenzte Kommunikation scheint der Schlüssel für eine gemeinsame Zukunft der beiden zu sein. Jim muss schließlich erkennen, dass das Institut ein dunkles Geheimnis umgibt und sein Leben aus den Fugen gerät. Sein Wunsch, Candice zurückzugewinnen, bringt ihn dazu, dieses Geheimnis zu lösen. Aber war das die richtige Entscheidung? 

Erster Satz

Mein Name ist Jim Kontrast – wenigstens das weiß ich noch.

Meine Meinung

Ernsthaft. Nein. Um dieses Buch zu lesen, müsste ich bekifft sein. Ich verstehe es nicht, es fesselt mich nicht, es überzeugt mich nicht. Es überzeugt mich so wenig, dass ich es abgebrochen habe. Und das mache ich eigentlich nie. Das ist erst das zweite Buch in meinem Leben, bei dem ich es nicht packe, es zu beenden.

Ich habe mich gelangweilt. Und konzentrieren konnte ich mich darauf auch nicht. Jedes Mal, wenn ich versucht habe, zu lesen, sind meine Gedanken abgeschweift.

Die Beschreibung klang richtig gut, richtig interessant. Ich dachte: Joah, das wird sicher super. Aber ich persönlich kam einfach nicht mit dem Schreibstil klar. Es wird hin- und hergesprungen, was mir in der Regel nichts ausmacht, doch hier kam ich einfach nicht klar. Ich verstand es nicht. Und das meine ich so, wie ich es geschrieben habe. Ich verstehe dieses Buch nicht. Es öffnet sich nicht für mich. Und ich glaube, das kann bei anderen durchaus der Fall sein. Aber Zeit und ich – wir kommen nicht mehr zueinander.

Denn neben dem Stil kam ich auch mit den Charakteren nicht klar. Zu viele, zu grob und oberflächlich eingeführt, keinerlei Identifikationsmöglichkeit.

Fazit

Weder Stil noch Charaktere können mich überzeugen. Einfach nichts. Dieses Buch und ich kommen einfach nicht zusammen…

Bewertung

/

Quellen
Cover; Autorenvita; Inhalt

Weitere Posts zum Thema

2 thoughts on “[Abgebrochen] Zeit – Michael Bonifacio

  1. Danke für Deine ehrliche Meinung. Mir hätte der Klappentext jetzt eigentlich auch gefallen, aber nun würde ich erst mal eine Leseprobe anlesen, bevor ich mir das Buch zulegen würde 🙂
    LG Moni

    1. Hallo Moni,

      gerne doch. Wie gesagt: Wer weiß, ob jemand anderem das nicht sogar zusagt, aber meins wars eben nicht.

      Alles Liebe, Chimiko

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.