[Rezension] Hochzeitsfieber – Froonck


Titel: Hochzeitsfieber
Autor: Froonck
Verlag: Goldmann
Erschienen: Januar 2015
ISBN: 978-3-442-17514-7
Preis: 12,99€
Leseprobe
 
Kaufen beim Verlag!

 
Inhalt

Froonck ist Deutschlands bekanntester und schillerndster Hochzeitsplaner. Er ist seit über 12 Jahren im Geschäft und hat wirklich alles gesehen: verrückte Locations, schrille Outfits, rauschende Feste. In diesem Buch erzählt er von den gelungensten Zeremonien, den tollsten Erlebnissen, den peinlichsten Pannen, den schönsten Momenten – und was man daraus für die eigene Traumhochzeit lernen kann. Eine unterhaltsame Mischung aus Lesebuch und praktischen Tipps.


Erster Satz

Liebe Hochzeitsinteressierte, -begeisterte und -betroffene!

Meine Meinung

Was war ich begeistert, als ich das Buch entdeckt habe und eines kann ich euch schon verraten: Ich habe es genossen. Ich gestehe hiermit, ein kleiner Froonck-Fan zu sein, ich habe seine Sendung damals geliebt und auch heute, wenn ich nicht oft dazu komme, schaue ich auch immer gerne mal in die Vier Hochzeiten und eine Traumreise rein.
Mir ist recht schnell positiv aufgefallen, dass Froonck sich einfach so liest wie er spricht. Etwas, das ich bei dieser Art von Büchern wirklich sehr schätze. Somit habe ich mich gleich recht wohl dabei gefühlt und hatte das Gefühl, dass Froonck einen wirklich direkt anspricht und einfach Froonck ist. Das hat Hendrik Heisterberg, der diesen Text aufgeschrieben hat, wirklich hervorragend gemeistert.

Dann ist da natürlich Frooncks großer Erfahrungsschatz, viele tolle Geschichten aus seiner Laufbahn, die mich wirklich beeindruckt haben. Ich bin fasziniert von Hochzeiten und war ganz am Anfang erstmal fasziniert vom Beginn der Laufbahn dieses Hochzeitsplaners. Froonck erzählt das alles so, dass es locker-flockig klingt und dabei merkt man den Geschichten an, wie viel Arbeit dahinter steckt. Jetzt habe ich noch mehr Respekt vor seiner Arbeit und dem, was er aufgebaut hat.
Es sind ganz unterschiedliche Geschichten und Charaktere, die hier erzählt werden. Jede einzelne ist auf ihre Weise amüsant, spannend, rührend usw, aber eine Gemeinsamkeit haben sie: Sie sind zu wenig und zu kurz. Ich hätte gerne mehr gelesen. Das Buch ist tatsächlich, auch wenn es definitiv ein Schmankerl ist, zu wenig. Man leckt sozusagen gerade Blut und dann ist es auch schon wieder fertig. Ich bin mir sicher, Frooncks Erfahrungsschatz bietet Stoff für viele dicke Bücher, daher finde ich es schade, dass dieses erste Buch doch verhältnismäßig kurz geraten ist.
Zwischen den – tollen – Geschichten, die in unterschiedliche Abschnitte aufgeteilt wurden, findet man auch Bilder von Froonck. Die fand ich zwar ganz gut, hätte aber auch Bilder der Locations, die beschrieben wurden, echt klasse gefunden. Oder von Hochzeitstorten, seinen Dekorationen… natürlich nicht von den Brautpaaren direkt, damit die Verbindung nicht zu leicht herzustellen ist (immerhin sind die Namen geändert und die Geschichten etwas überspitzt worden), aber Froonck macht so tolle Sachen… das ist immer wieder ein Genuss, anzusehen!

Fazit

Das Buch macht richtig Spaß und Lust auf mehr. Ich zumindest hätte gerne mehr gelesen, weil dieses Buch nur ein kleiner Appetithappen aus Frooncks reichhaltigem Hochzeitsmenü ist und höchstens reicht, den Hunger anzufachen. Mehr bitte!

Bewertung


Quellen
Cover; Inhalt

Weitere Posts zum Thema

2 thoughts on “[Rezension] Hochzeitsfieber – Froonck

    1. Ein zweiter Teil wäre toll, ich würde ihn auf alle Fälle lesen 😉 Es macht einfach Spaß, die Geschichten zu lesen!

      Alles Liebe, Chimiko

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.