[Rezension] Mein Stück vom Himmel – Robin Gold


Titel: Mein Stück vom Himmel
Autor: Robin Gold
Original: An Eclair to Remember
Aus dem Englischen: Carolin Müller
Verlag: Blanvalet
Erschienen: August 2015
ISBN: 978-3-7645-0535-6
Preis: 14,99€
Leseprobe
 
Kaufen beim Verlag!

Autor

Robin Gold, geboren 1974, arbeitete zunächst beim Film, bevor sie ihren größten Traum wahr werden ließ: Schriftstellerin zu werden. Heute lebt sie mit ihrem Mann, ihren Kindern und elf Fahrrädern in der Nähe von Chicago. Mit ihrem Debüt Die Liste der vergessenen Wünsche schrieb sie sich in die Herzen der Leser. Mein Stück vom Himmel ist ihr zweiter Roman.

Inhalt

Clover Gray ist verzweifelt: Ihr Traum von der eigenen Bäckerei ist zerbrochen, und wenn sie nicht bald Geld auftreibt, wird sie das geliebte Haus ihrer Großmutter verlieren. Als ein landesweiter Eis-Wettbewerb ausgerufen wird, wittert Clover ihre Chance für einen Neuanfang – denn sie hat ein Händchen für süße Köstlichkeiten und das perfekte Rezept im Kopf. Doch dann verliebt sie sich in ihren gefährlichsten Rivalen Cal, für den der Sieg mindestens genauso wichtig ist wie für Clover. Denn das Leben seiner kleinen Tochter hängt davon ab …


Erster Satz

Eine Böe Schneeluft begleitete Rosie, als sie durch die Tür des Schuhgeschäfts hüpfte.

Meine Meinung

Mein Stück vom Himmel ist ein entzückender und zuckersüßer Roman, der mir ein Lächeln aufs Gesicht gezaubert hat. Robin Gold hat eine Geschichte geschaffen, die einfach nur liebevoll ist. Ich werde euch jetzt eine Rezension lang vorschwärmen, wie verzückt ich beim Lesen dieses Buches war. Macht euch darauf gefasst…
Clover, Clover ist wundervoll. Sie ist liebenswürdig und auch ein bisschen verrückt und gleich sehr sympathisch. Außerdem hat sie ziemliche Geldsorgen, doch das soll der Wettbewerb ändern. Und damit hatte mich Robin Gold schon: Ich meine, ein Wettbewerb, der die beste Eissorte küren soll? Da bin ich doch voll dabei! Außerdem war ich nach dem Lesen hungrig – kein Wunder bei den leckeren Rezepten, welche die Figuren so entwickeln.
Man schließt eigentlich so ziemlich jeden Charakter ins Herz, sie sind liebenswürdig, verrückt und machen Spaß. Dieser ganze Wettbewerb macht einfach Spaß und allein wenn ich an das Buch denke, steigt meine Laune prompt an. Mein Stück vom Himmel ist herzerwärmend. Dazu zählt natürlich auch das, was sich zwischen Clover und ihrem Gegner Cal entwickelt. Es ist zugleich unkompliziert und kompliziert. Unkompliziert ist die Art, wie sie sich verlieben – etwas, das ich sehr gerne lese. Ich mag es, wenn da dieser Funke ist, der einfach überspringt. Kompliziert ist hingegen das Problem, dass beide das Geld von dem Wettbewerb brauchen können und beide haben gute Gründe. Natürlich ist Cals Tochter eindeutig wichtiger, aber auch Clover wünscht man es einfach.
Natürlich gibt es auch einen Hauch von Spannung in der Geschichte, der nicht übertrieben im Vordergrund steht. 
Ich bin einfach verliebt in die Geschichte. Und ich hätte mir eindeutig Geschmackslesen gewünscht, um die tollen Rezepte, welche die Autorin ersonnen hat, auch testen zu können. Dazu haben die Leser übrigens auch die Möglichkeit, weil es einige ausgewählte Rezepte am Ende nachzumachen gibt. Für mich immer wichtig, wenn sich ein Buch so explizit mit Leckereien beschäftigt.

Fazit

Dieses Buch bringt Sonne in das Leserleben. Und Lust auf ein richtig gutes Eis! Robin Gold hat liebenswert verrückte Charaktere erschaffen, in ein tolles Umfeld gesetzt und ein wundervolle Geschichte geschrieben.

Bewertung


Quellen
Cover; Autorenvita; Inhalt

Weitere Posts zum Thema

2 thoughts on “[Rezension] Mein Stück vom Himmel – Robin Gold

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.