10 Jahre Conventions – 9 Jahre Cosplay

Mimi aus Digimon Adventure

Wisst, was mir aufgefallen ist? Nein, natürlich nicht – aber ich verrate es euch: Vor zehn Jahren war ich auf meiner ersten AnimagiC. Meine erste richtige Convention. Wow, das ist echt schon lange her!
Ein Jahr später habe ich mein erstes Cosplay getragen! Also sollte ich eigentlich nächstes Jahr so ein schickes Damals-Heute-Ding machen. Da aber alles mit der AnimagiC vor zehn Jahren begonnen hat (ich erinnere euch daran, wie unwohl ich mich ohne Cosplay gefühlt habe!), gibt es diesen Rückblick passend zu meinem zehnjährigen Con-leum! Taucht mit mir ab in meine furchtbar peinliche Cosplay-Vergangenheit! Ich schäme mich ja echt schon etwas, dass ich das gleich machen werden. Uiuiuiuiui. Verurteilt mich nicht! Schaut nicht zu genau hin. Okay… Phew. Also, los gehts!

Mein erstes Cosplay war – Trommelwirbel bitte – Shikamaru Nara aus Naruto. Ein absoluter Seelenverwandter! Hach, Shikamaru. Ich konnte nicht nähen. Ich hatte keine Ahnung von Perücken. MakeUp war ein Fremdwort für mich! Hier seht ihr das Ergebnis:

Shikamaru

Fotograf: Tyruto

Also: Haare mit viel Gel zu der shikamarutypischen Palme hochgegelt. Kein MakeUp und die Jacke in den falschen Farben von einer Schneiderin nähen lassen. Die war übrigens superbequem!
Wisst ihr, was meine schrägste Erinnerun an dieses erstes Cosplay ist? Der Sonnenbrand. DER SONNENBRAND! In NETZFORM! Ich hatte einen Sonnenbrand mit dem Muster meines Netzoberteils. Ja. Liebe Kinder, tragt Sonnenmilch auf, besonders wenn ich ihr Kostüme mit seltsamen Mustern tragt. Danach war ich übrigens auch netzgebräunt. Für den Rest des Sommers hat sich das nicht mehr gegeben.

Aber tauchen wir weiter in meine schräge Cosplay-Vergangenheit ein: Matt aus Digimon Adventure. Oh Gott. Ich glaube kaum, dass ich das jetzt gleich mache. Es ist so peinlich! Eine totale Cosplay-Sünde!Ich sag nicht viel dazu. Außer, dass ich mich nicht mal abbinden konnte. Davon hatte ich keine Ahnung. Furchtbar, Leute, furchtbar! Ich fremdschäme mich für mich selbst, wenn ich die Bilder sehe.

Matt aus Digimon Adventure

Dann wurde es besser, mit Konata Izumi aus Lucky Star hatte ich mein erstes wirklich selbstgenähtes Cosplay. Zumindest den Rock. Das Oberteil war eher so meh… ein gekaufter Pulli, der mit einem furchtbar schlechten Kragen versehen war. Auf dem Bild seht ihr übrigens schon den zweiten Rock. Der erste hatte massig Falten. Nicht. Er hatte viel zu wenig Falten! Man beachte bitte mein absolut atemberaubendes Posing. Und Gesicht.

Konata Izumi Lucky Star Winteruniform

Doch so ganz am Ende meines persönlichen Grauens bin ich noch nicht angelangt! Kaitou Sindbad aus Kamikaze Kaitou Jeanne. Ja. Nein. Eher nicht so. Dicke Joggingshose, schlecht genähtes Mundteil und ein zu großer Arztkittel mit ner grausigen Perücke. Ich war halt noch echter Anfänger und hatte es noch nicht so raus. Mit seinem Bumerang habe ich für mich den ersten Schritt in die richtige Richtung getan 😀 Aber seht selbst:

Kaitou Sindbad aus Kamikaze Kaitou Jeanne

Nicht ganz so schlimm, aber auch etwas, das ich nicht mehr machen würde, war Nico Robin. Der Vorteil war: Hier konnte ich mein echtes Haar problemlos nutzen. Wie ihr seht, ich hatte mal schwarzes Haar. Heute orange. Glaubt mir, meine Naturhaarfarbe wollt ihr nicht sehen! Übrigens hängt dieses Nico-Robin-Outfit immer noch in meinem Schrank. Vielleicht ziehe ich es irgendwann mal wieder an, dann aber mit Perücke.

Nico Robin aus One Piece - Davy Back Fight

Fotograf: Eternal_Moon

Und jetzt komme ich zu meinem ersten Cosplay, mit dem ich zufrieden war! Ja. Das ist Nostalgie in vielerlei Hinsicht – sowohl von der Serie als auch vom Wohlfühlfaktor her. Mimi aus Digimon Adventure. Dieser Charakter hat mir in jeder Hinsicht so viel Spaß gemacht! Einfach wunderbar. Klar, sie ist nicht perfekt und ich habe mittlerweile auch schon das ein oder andere ausgebessert, aber trotzdem. Mimi hat so einen hohen Spaßfaktor, das macht die kleinen Fehler wett. Schaut mal:

Mimi aus Digimon Adventure

Fotograf: Ido

Okay, jetzt hör ich aber auch auf, ich zeig euch nur mal, wie es dann noch weiter ging:

Meg – Burst Angel

Meg aus Burst Angel

Fotograf: Hebi

James – Pokemon

James aus Team Rocket im Feld

Lunch – Dragonball Z

Lunch aus Dragonball Z

Ranma – Ranma 1/2

Ranma-chan aus Ranma 1/2

Fotograf: MlleBellec

Evergreen – Fairy Tail

Evergreen Fairy Tail

Fotograf: Arii

Sailor Mars – Sailor Moon

Sailor Mars

Fotograf: yupag

Lily – Wedding Peach

Angel Lily aus Wedding Peach

Fotograf: Arii

Tsunade – Naruto

Tsunade aus Naruto

Fotograf: Ido

Katniss Everdeen – Tribute von Panem

Katniss Everdeen aus die Tribute von Panem

Fotograf: Arii

Officer Rocky – Pokemon

Officer Rocky aus Pokemon

Fotograf: Arii

Princess Mars – Sailor Moon

Prinzessin Mars aus Sailor Moon

Fotograf: SayuriTanaka

 

Den Großteil davon konntet ihr ja schon hier im Blog begutachten. Und natürlich noch die Kostüme ohne Bilder, die ich aber zumindest mal erwähnen möchte: Bibi Blocksberg & Rei Hino Schuluniform (Sailor Moon), Herbst, James als Officer Rocky (Pokemon) und Athene.

Das war mein sentimentaler Rückblick… was denkt ihr? Man erkennt doch eine kleine Entwicklung. Und ich möchte gerne noch weitere Kostüme und Shootings machen, es macht einfach zu viel Spaß. Was denkt ihr, welcher Charakter sollte noch unbedingt auf meine To-Do-Liste? Interessiert ihr euch noch für die einzelnen Charaktere und warum ich sie ausgewählt und in mein Herz geschlossen habe?

Weitere Posts zum Thema

6 thoughts on “10 Jahre Conventions – 9 Jahre Cosplay

  1. Eine Entwicklung ist da definitiv erkennbar 😀 Wie toll, dass du uns die Fotos so zeigst und auch schreibst ob du zufrieden bist oder nicht. Ich mag den Beitrag total 😍 Gerne mehr davon!

    1. Danke, danke! Es war tatsächlich eine Überwindung 😀 Immerhin sind gerade die ersten zwei eher suboptimal. So will ich mich eigentlich gar nicht mehr zeigen. Aber es gehört dazu 😉
      Für mein zehnjähriges Cosläum hab ich auch schon eine Idee!


  2. Ich bin mir gerade nicht ganz sicher, was ich schreiben soll. Möglicherweise lache ich noch zu sehr, um etwas Sinnvolles zu tippen. Aber sagen wir so: Du hast definitiv nicht zuviel versprochen! Und die orangen Haare stehen dir einfach tausend Mal besser als die schwarzen! Mehr sag ich zu deinen ersten Cosplay-Versuchen lieber nicht. Wobei das bei mir vermutlich noch weitaus… weniger großartig werden würde, sollte ich mich jemals an Cosplays versuchen… 🤣

    Die Entwicklungen sind auf jeden Fall total deutlich und ich finde das ja schon verdammt beeindruckend, was du dir da immer so zusammenbastelst und nähst und wie viel Arbeit da hinter steckt 💛 Und ich bin echt gespannt darauf, wie vor allem Herbst & Athene dann nachher aussehen 😃 (Und um mehr zu den Charakteren zu sagen habe ich eindeutig zu wenig – nämlich quasi gar keine – Ahnung von irgendwas 😂)

    Ganz liebe Grüße
    Hannah

    1. Ich habs ja gesagt! Ich wusste ja, was ich da mache xD Und poste!

      Vielen Dank ♥ Was aus Athene ud Herbst wird, bin ich auch total gespannt. Und auf das, was da noch kommt (Xena, Ginny Weasley usw…). Ich freue michon darauf. Ich möchte am Liebsten gleich mit all den geplanten Kostümen loszulegen!

      PS: Und ja, Orange, das bin ich!

      Alles Liebe
      Regina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.