Wo die Geschichten wohnen – Oliver Jeffers/Sam Winston

Wo die Geschichten wohnen Mixtvision Verlag

Die Bilderbücher von Mixtvision sind einfach immer wieder bezaubernd. Daher habe ich mich gefreut, als ich „Wo die Geschichten wohnen“ lesen und bestaunen durfte. Ich bin ja auch – das kommt jetzt sicher überraschend – großer Fan vom Lesen und ein Buch, das sich als Liebeserklärung an das Lesen bezeichnet… was will Chimiko da mehr? Ganz genau: nichts.

Meine Liebeserklärung an die Liebeserklärung an das Lesen

Das Bilderbuch von Oliver Jeffers und Sam Winston bezaubert auf den ersten Blick mit seinen Bildern. Erst danach nimmt man die Worte wahr und die sind eine wahre Hommage an die alten Klassiker. Ich saß teilweise da und habe die Sätze aus diesen Buchklassikern gelesen und versucht zuzuordnen, woher sie jetzt genau kommen. Da habe ich für eine Seite zum Teil länger gebraucht als für die Geschichte an sich.

Worte und Bilder, die ans Herz gehen

Wo die Geschichten wohnen Mixtvision VerlagEs ist wirklich wunderschön anzusehen, wie die Worte sich zu Bildern verweben und darin verschmelzen. Die Zeichnungen sind an sich schon wirklich entzückend. Ich habe mich ja direkt in das Cover verliebt! Da wusste ich, dass dieses Buch mir gefallen wird. Und das war dann auch so!

Bei einem Geschenkbuch dieser Art machen die Zeichnungen schon viel aus. Doch man merkt insbesondere, wie viel Liebe in der Geschichte, den Bildern und den Satzfragmenten steckt. Es ist wirklich eine Liebeserklärung an das Leben – und ich möchte diese unbedingt unterschreiben. Genauso.

Wo die Geschichten wohnen macht das Leben bunter

Ein Mädchen und ein Junge und viele Geschichten, die das Leben bunter machen. Die beiden Autoren haben das Wesen von Büchern so perfekt in Bildform erfasst und dazu diese zwei goldigen Charaktere, die das erleben. Da ging mir das Herz auf. Außerdem sprechen sie mir einfach aus ebendiesem: Eine Geschichte kann einen schlechten Tag wieder bunt machen, dich in eine farbenfrohe Welt entführen und dir so viel geben. Gerade unsere Klassiker können so wunderbar sein (ich denke da an „Der Baron auf den Bäumen“, „Sherlock Holmes“ oder auch „Der große Gatsby“ – Bücher, die einen fesseln und fantastisch sind).

Mein Fazit: einwahres Herzensbuh

Es ist keine außergewöhnliche Geschichte, aber eine traumhafte Gestaltung, die dieses Buch zu etwas Besonderem macht. Das ist für mich allgemein etwas, das der Mixtvision Verlag beherrscht: Die Bücher sind kostbare Kleinode, richtige Herzensbücher. Auch dieses Buch hat das bei mir wieder geschafft.

Weitere Posts zum Thema

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.