Der NaNoFluch

Es ist immer noch NaNoWriMo. Ja. Aber er hat wieder zugeschlagen, mein persönlicher NaNo-Fluch. Ich hab euch ja schon erzählt, dass ich schon ein paar Mal gescheitert bin. Auch 2017 gehört dazu. Es ging gut los: Ich war drin in der Geschichte, habe mich selbst zum Weinen gebracht beim Schreiben und mein Hirn sprudelte vor Ideen.

Dann… bekam ich Rücken. Yo. Rücken. Ich werde alt. Nein, Spaß beiseite. Ich habe keine Ahnung, was das Problem ist. Auf alle Fälle arbeite ich die ganze Woche schon im Stehen, weil Sitzen nicht geht. Da die Arbeit vorgeht, ist abends nichts mehr mit Schreiben. So isses halt einfach 😉

Obwohl… ich könnte doch mal ein Diktierprogramm testen? Hm…

Ich sehe jeden Tag die Fortschritte meiner Writing Buddies und bin etwas traurig ;_; Ich würde ja gerne weitermachen und ich werde auch weitermachen, sobald mein Rücken das wieder zulässt. Dann wird es halt ein NaNoWriTwoMo. Oder ein NaNoWriThreeMo. Oder ein NaNoWriMoYe.

Denn ich will mich weiter zum Weinen bringen. Mit meiner Geschichte. Und sie wartet schon einige Jahre darauf, wirklich geschrieben zu werden. Jetzt soll die Idee mal raus aus meinem Kopf.

Tja und bis ich wieder schreiben kann, stehe ich halt mal in der Gegend rum und spaziere in der Gegend umher.

Wie läuft der NaNoWriMo bei euch, falls ihr daran teilnehmt?

Weitere Posts zum Thema

2 thoughts on “Der NaNoFluch

  1. Hallo 🙂
    Ich schreibe auch für den NaNoWriMo und habe auch gerade ein Update hochgeladen. Ich war die letzten Tag auch nicht so ganz gesund und konnte auch nicht wirklich viel schreiben aber habe mich an einem Abend zusammengerissen und einiges aufgeholt. Ich hoffe sehr das es dir bald besser geht und du wieder Spass am schreiben findest!

    1. Hi!
      Ich werde irgendwann auch weiter schreiben, aber ohne sitzen ging das so schlecht 😀 Aber bald gehts weiter!

      Alles Liebe
      Chimiko

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.