7 Frauen – Olivier Pont

Sieben Frau von Olivier Pont aus dem Splitterverlag

7 Frauen. 7 starke Figuren. 7 kurze Geschichten. Das ist ein Konzept, das mich immer wieder fesselt. Es sind sieben sehr unterschiedliche Frauen, deren Träume, Wünsche und Hoffnungen ich als Leser kennengelernt habe und deren intimsten Gedanken sehr leise und unaufgeregt dargestellt werden.

Fleur und ihre Frauen

Am meisten hat mich die Geschichte von Fleur und ihrer Boutique mitgerissen. Jede der Frauen hat ein ganz eigenes Schicksal, hat ihre eigenen Probleme und Wünsche, doch Fleurs Geschichte hat mich am meisten berührt. Sie gibt den Frauen in ihrer kleinen Boutique so viel mehr als nur einen perfekt sitzenden BH. Es ist eine Geschichte, die zeigt, wie viel ein Mensch geben kann und wie viel er dafür zurückbekommt. Da ist tatsächlich eine Moral in dieser Geschichte und diese ist sehr weise. Aber jede der Geschichten steckt voller kleiner Lebensweisheiten.

Zeichnungen der gelebten Weiblichkeit

Verpackt wurden diese in Bildern, die sehr locker und entspannt wirken. Olivier Pont hat uns Frauen einfach perfekt mit seinen Strichen dargestellt. Die Frauen wirken wie mit ihrer pointierten Gestik und Mimik wie aus dem Alltag herausgestiegen. Ein Lächeln hier, ein Blick dort – Olivier Pont trifft es einfach auf dem Punkt. Die Farbgestaltung ist einfach eine traumhafte Ergänzung dazu. Die Töne sind sanft, wirken sehr erdig auf mich.

Poetisch und auf den Punkt

Auch bei den Texten merkt man seine Liebe zum Detail. Jede Zeile sitzt, jeder Text ist nicht nur perfekt zu den Bildern, sondern ist einfach stimmig und manchmal einfach nur poetisch. Bei diesem Buch stimmt einfach alles überein. Man kann die Bilder genießen, die Geschichten und deren Charaktere bewundern und bekommt dazu noch wundervolle Texte – mehr geht einfach nicht.

Ich persönlich möchte nach dem Schreiben dieser Rezension gerne noch einmal in Olivier Ponts Geschichten eintauchen und ich bin mir sicher, dass es bei jedem weiteren Lesen ein noch größerer Genuss sein wird.

 

Autor & Zeichner: Olivier Point
Übersetzer: Harald Sache
Verlag: Splitter
Erschienen: September 2017

Mein Dank geht an den Splitter Verlag für das Rezensionsexemplar.

Weitere Posts zum Thema

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.